Landesliga Süd – 10. Spieltag

10. November 2014 Aus Von Autor#1

FSV Luckenwalde II – SG Burg 2:3 (2:0)

Eine Halbzeit lang knüpften die Burger nahtlos an ihre zuletzt schwachen Auftritte an. Zaghaft und mutlos im Angriff und Fehler im Abstimmungsverhalten der Abwehr begünstigten die Führung der Luckenwalder.

So hatte Torwart Gröger bei beiden Gegentoren keine Chance, weil sich die Viererkette jeweils uneinig war. Nach der sachlichen Pausenansprache kamen die Spreewaldkicker wie ausgewechselt aus der Kabine. Voigt bugsierte einen Ball flach ins lange Eck, was in der Mannschaft einen Ruck bewirkte. Nun drückten die Gäste konsequent auf den Ausgleich. Dieser fiel, als Rost schnörkellos und entschlossen einschob. Im Abschluß einer guten Kombination zwischen Richter und Rost kippte Rinza das Resultat mit der Burger Führung. Druckvoll weiter spielend verzeichnete die SGB noch einen Lattenknaller durch Rinza in der Nachspielzeit. Neben den in der zweiten Hälfte explodierten Stürmern ragte diesmal auch Gollasch als Abwehrorganisator heraus.

Quelle: fupa.net