SSV Spremberg II gegen SG Burg II/BW Straupitz 1:1

5. März 2016 Aus Von Autor#1

Nach der deutlichen Niederlage in der Vorwoche sollte im zweiten Spiel der Rückrunde in Spremberg der erste Dreier eingefahren werden. Doch wie im Hinspiel tat man sich auch diesmal gegen die Gastgeber sehr schwer. Zwar hatte die Spielgemeinschaft den besseren Zug zum Tor und erspielte sich mehrere gute Möglichkeiten durch die Offensivakteure Thomas Bubner, André Hoffmann und Christian Selka, jedoch konnte erst Mitte der ersten Halbzeit der verdiente Führungstreffer gefeiert werden. Martin Pumpa hatte mit einem feinen Pass die Spremberger Abwehr ausgehebelt, sodass André Hoffmann frei vor dem Schlussmann der Hausherren nur noch
einzuschieben brauchte. Spremberg hatte mit Ausnahme einiger Fernschüsse keine nennenswerten Offensivaktionen zu verzeichnen, allerdings versäumten die Spreewälder Jungs dies auszunutzen und die Führung auszubauen. Im zweiten Durchgang wurde diese Inkonsequenz dann gnadenlos von den Gastgebern bestraft, die praktisch mit der ersten echten Chance hocheffektiv den Ausgleich erzielten. In der zweiten Halbzeit sahen die Zuschauer dann auf beiden Seiten eine sehr niveauarme Partie. Die beste Gelegenheit der Gäste konnte dabei Oliver Gietzel verzeichnen, dessen Schuss von der Strafraumgrenze vom Spremberger Keeper im letzten Moment an den Querbalken gelenkt werden konnte. So musste Burg/Straupitz sich wie schon im Hinspiel mit nur einem Punkt begnügen. Am nächsten Sonntag ist jedoch von allen Mannschaftsteilen eine Leistungssteigerung gefordert, da mit der SG Kausche ein Spitzenteam in Straupitz zu Gast sein wird.