SpG SG Burg II/Blau-Weiss Straupitz : SG Dissenchen/SV Haasow 1: 0 (1:0)

23. März 2016 Aus Von Autor#1

Am kalendarischen Frühlingsanfang gastierte die Spielgemeinschaft aus Dissenchen/Haasow bei nasskaltem Wetter in Burg. Trotz erneuter Umstellungen im Vergleich zur Vorwoche agierten unsere Spreewälder Jungs von Beginn an kämpferisch entschlossen und konzentriert gegen den Tabellenvierten. Die Gäste hatten zwar mehr Spielanteile, allerdings sorgte Burg/Straupitz stets mit schnellen Gegenstößen für Gefahr vor dem gegnerischen Tor. Eine der ersten Chancen nutzte Christian Selka nach Vorarbeit von Lars Noack mit einem trockenen Rechtsschuss ins lange Torwarteck zum 1:0. Dissenchen/Haasow drängte anschließend auf den Ausgleich, allerdings konnte die Abwehr der Hausherren oder aber Keeper Daniel Pöscha die Null festhalten. Gleichzeitig hätte unsere Elf mit etwas mehr Kaltschnäuzigkeit den Vorsprung ausbauen können, jedoch scheiterte zunächst Thomas Bubner aus halblinker Position, anschließend setzte Christian Selka einen Kopfball knapp am rechten Torpfosten vorbei. Im zweiten Durchgang erhöhten die Gäste den Druck, kamen aber aufgrund der weiterhin couragierten Defensivleistung der Gastgeber aus dem Spiel heraus zu keinen nennenswerten Chancen. Gefährlich wurde Dissenchen/Haasow lediglich durch Standardsituationen in Strafraumnähe. So konnte Schlussmann Daniel Pöscha einen gut getretenen Freistoß noch um den linken Pfosten lenken, verletzte sich dabei aber schwer und musste mit gebrochenem Handgelenk ausgewechselt werden. Nach dem kurzen Schock schalteten die Gastgeber wieder auf Angriffsmodus und hätten durch Thomas Bubner auf 2:0 erhöhen müssen, nachdem Lars Noack sich auf der rechten Seite stark durchgesetzt und von Grundlinie clever in den Rücken der Gästeabwehr gespielt hatte. Dissenchen/Haasow fehlte es allerdings bis zum Spielende an Ideen, doch noch den Ausgleich zu erzielen und so konnte Burg/Straupitz schließlich den zweiten Sieg in Serie feiern und sich damit im oberen Tabellenmittelfeld etablieren.
Nach dem Osterwochenende muss unsere Elf dann in die Neißestadt zum ESV Forst reisen.
Aufstellung: Daniel Pöscha (Thomas Städter 63.) – Marcus Buder – Martin Pumpa, Christian Quetk, Sven Bramer, Ralf Noack – Lars Noack, Christian Selka, Thomas Meier- Thomas Bubner (Andre Mietk 90 .), Dirk Schieban (Marvin Schön 85.)