Fußball-Spielberichte

Unfassbare 90 Minuten gegen Lübben (6:3)

Am 25 Spieltag reiste das Spitzenteam aus Lübben bei uns an. Wer an diesem Tag auf dem Sportplatz gewesen ist, rieb sich verwundert die Augen. Denn was in diesem Spiel geschah, ist eigentlich nicht zu glauben. Denn kontrollierte Lübben vielleicht noch die Anfangsphase des Spiels, so machte Burg die Tore in der ersten Halbzeit dann wie am Fließband. In der 21. Minuten ist es Bastian Rost, der für Burg mit einem Freistoß aus gut 25 Metern die Führung besorgt. Damit nicht genug. Denn jetzt verwöhnt Patrick Lahr die Zuschauer mit einem lupenreinen Hattrick. In der 37. Minute köpft er eine Freistoßvorlage von Rost ins Tor, dann verwandelt er eine von Yigitusagi getretene Ecke, um schließlich die Gäste kurz vor dem Pausenpfiff mit 4:0 in die Kabine zu schicken.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit schöpft Lübben das Auswechselkontingent aus und tauscht neben dem unglücklichen Keeper noch zwei weitere Spieler. Lübben ist jetzt zwar etwas stärker und kann durch zwei Lindner-Tore in der 56 und 70 Minute auf 4:2 verkürzen. Burg legt aber noch einmal nach und erhöht durch Rodrigues in der 79. Minute auf 5:2. In der 82. Minute kann dann Lübben noch einmal eine Inkonsequenz der Burger Hintermannschaft nutzen. Der letzte Treffer im Spiel gehört aber den Hausherren. Nach einem Schuss gegen den Pfosten von Florian Schulisch drückt Neumann den zweiten Ball hinter die Linie.

Ein letztlich unfassbares Spiel der Jungs aus dem Spreewald, mit dem vorher kein Mensch in dieser Form gerechnet hätte. Dass ausgerechnet der Aufstiegsaspirant aus Lübben so wieder nach Hause geschickt wird, sollte im Abstiegskampf, in dem wir immer noch stecken, uns Mut und Zuversicht geben.

Spiel vom 06.05.2017
SG Burg – Grün Weiß Lübben 6:3 (4:0)