Zweiter Meistertitel im Nachwuchs

26. Juni 2014 Aus Von Autor#1

Nachdem unsere A Junioren mit ihrem Meistertitel vorgelegt haben, konnten die C Junioren gestern nachlegen.

Am 25.06. wurde das Rückspiel um die Meisterschaft der C Junioren in Burg ausgetragen. Nach einem 1 : 1 im Hinspiel bei Lausitz Forst haben unsere Jungs zu Hause mit einem 5 : 3 Sieg den "Sack zugemacht".

"Zum Glück" möchte man fast sagen ging Forst zeitig in Führung. Das sollte dann aber auch der letzte Weckruf für unsere Jungs gewesen sein. 10 Minuten dauerte es bis Leonard Grass der Ausgleich in der 25. min. gelang. Es entwickelte sich ein gutes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Erschwerend war, dass der Rasen nach Dauerregen schwierig zu bespielen war. Dadurch hätte jeder einfache Schuss gefährlich werden können. Die Torhüter hatten ihre Problemchen. Ein 1 : 1 zum Ende hätte Verlängerung bedeutet. Jedes weitere Unentschieden hätte den Forstern gereicht. Das sollte ihnen von nun an nicht mehr gelingen. Die Forster hatten nach dem Ausgleich gerade angestoßen, da folgte durch einen glänzend freigespielten Tim Walter der Führungstreffer. Frontal auf den Torwart zulaufend traute sich kein Gegenspieler mehr ihn zu attackieren sodass er zum 2 : 1 verwandeln konnte. Halbzeit

Nachdem Wechsel wollte Forst wieder ins Spiel zurück. Das Spiel wurde aufgrund des Kräfteverlustes durch den schweren Rasen nun nicht einfacher. Fouls auf beiden Seiten in gefährlicher Tornähe nahmen zu. 5 gelbe Karten in Hälfte zwei wg. Foulspiel sind ein Beleg dafür.

Der neutrale Schiedsrichter den die Burger Verantwortlichen in Eigenregie verpflichten konnten, hatte das Spiel jederzeit unter Kontrolle und pfiff so, wie man es von einem Unparteiischen erwarten kann. Was den mitgereisten Forster Zuschauern auch nicht immer gefiel.

Im Hinspiel zogen die Forster Gastgeber es vor, auf einen Unparteiischen zu verzichten, um einen Forster Sportkameraden pfeiffen zu lassen.

In der 38. Minute bahnte sich eine Vorentscheidung an. Ein Freistoß von der linken Seite in Straufraumnähe nutze Lukas Robel mit einem Schuß ins Dreiangel zum 3 : 1.

20 Minuten haben unsere Jungs die Angriffe der Forster abwehren können. In der 57. Minute musste Conni Fischer abermals hinter sich greifen. Forst verkürzte auf 3 : 2.

Getrieben vom Gedanken, Forst reicht jedes Unentschieden, wurde weiter gekämpft und der Ausgleich verhindert.

Ein weiteres Freistoßtor von Lukas Robel zum 4 : 2 konnte den beruhigenden zwei Tore Vorsprung wieder herstellen.

Kaum erfolgte der Anstoß kam postwendend wieder der Anschlußtreffer. Louis Büchner ließ mit seinem dritten Tor die Forster noch einmal hoffen. Die Zeit wurde immer knapper denn jedes weitere Tor bedeutete die Meisterschaft für Forst.

Die Forster wollten die Entscheidung Freistöße und Ecken gegen uns folgten fast im Minutentakt.

Dann die erlösende Aktion. Eine Flanke in den Lauf von Leonard Grass hätte er fast vertändelt aber er brachte den Ball wieder unter Kontrolle und schob zum 5 : 3 Sieg ein. 

Abpiff, Riesenfreude und Erschöpfung!

Dieser Sieg ist Entschädigung für die Niederlage in der Relegation.

Glückwunsch der Mannschaft und den Trainern zu dieser Leistung.

Schluß ist aber noch nicht, denn am 29.06. findet in Peitz der Super Cup statt.

Die Begegnung Meister gg. Pokalsieger lautet:

SG Burg – SV Döbern   

Zuschauer und Fans sind gefragt!!!!

Der Jugendausschußvorsitzende des Fußballkreises wollte unbedingt beweisen dass er "Forster" ist. Wie lässt es sich sonst erklären, dass er, selbst bei einem Sieg der SG Burg, die Auswärtstorregel zur Anwendung bringen wollte und Lausitz Forst den Meistertitel zusprechen wollte????

Wir nahmen es sportlich: Sieg ist Sieg!!!