Saisonauswertung Frauen 2016

Die Spielzeit 2016 glich einer wahren Achterbahnfahrt. Nach drei guten Auftritten, einen torlosen Remis gegen Viktoria Cottbus (0:0), einer unglücklichen Heimspielniederlage gegen Energie Cottbus (1:2) und einen 2:0 Sieg im Pokalviertelfinale gegen die SG Spremberg, folgten eine bittere Niederlage gegen Leuthen/Oßnig (2:1) und ein torloses Unentschieden gegen Drachhausen (0:0). Bei den letzten beiden Partien war jedoch deutlich mehr drin. Dies zeigten die Damen der Spielgemeinschaft mit ihren Auftritten beim 2:2 in Willmersdorf, einem 5:0 Erfolg gegen die SG Spremberg und einem erneuten Remis gegen Viktoria Cottbus (0:0).

Im Pokalhalbfinale gab es gegen Wacker Ströbitz, den späteren Pokalsieger, eine empfindliche Niederlage (1:6). Im Anschluß schien der Wurm in der Truppe zu stecken, so gab es in der Folge zwei deftige Pleiten gegen Energie Cottbus (4:0) und Wacker Ströbitz (0:5).

In den letzten beiden Spielen vor der Sommerpause präsentierten sich die Spreewälderinnen deutlich besser, so siegten sie gegen Leuthen/Oßnig mit 2:1 und verkauften sich bei der 2:0 Niederlage gegen Wacker Ströbitz so teuer wie möglich.

Nach der Sommerpause lief es überhaupt nicht bei den SG Damen. Aufgrund zahlreicher verletztungsbedingter Ausfälle gab es fünf Niederlagen am Stück (SV Spremberg 0:6, 3:0; Drachhausen 4:0; Willmersdorf 0:3). Im „vermeintlich“ letzten Spiel der Saison 2016 zeigten die Spreewalddamen noch einmal was sie können und schlugen die SG Spremberg mit 1:7.

Im Zuge der Umstellung des Rahmenspielplans wurden folgende Beschlüsse durch den Vorstand des FK Niederlausitz gefasst:

Die 1. Halbserie der aktuellen Saison wird mit den neuen Terminen im 1. HJ 2017 nochmals angesetzt. (Die Spielpaarungen bleiben die gleichen.) Die 3. Halbserie wird dann von März / April 2017 bis zum Juni/ Juli 2017 gehen.

Die Frauenmannschaft der SG Sachsendorf möchte am Spielbetrieb teilnehmen, so dass sie ab der 3. Halbserie den Platz der spielfreien Mannschaft einnehmen wird, jedoch ohne Wertung.

Eine Pokalrunde gibt es dann erst zur neuen Saison 2017/2018.

Aktuell stehen die SG Damen mit 13 Punkten auf dem 7. Rang.

“In erster Linie bin ich stolz auf die Mädels, da sie sich nicht hängen lassen haben. Gerade in den schwierigen Situationen, in denen es nicht lief, waren sie immer mit Eifer bei der Sache und legten einen tollen Teamgeist an den Tag. Da wir erneut vom Verletzungspech verfolgt wurden, freut es mich um so mehr, dass es ist uns gelungen ist einige neue Spielerinnen zu integrieren, was mich positiv in Richtung 3. Runde blicken lässt.” So das Fazit von SG Trainer Marcel Rösler
An dieser Stelle bedanken sich die Damen der SG Burg/Vetschau bei ihren treuen Fans und hoffen auf weitere Unterstützung im weiteren Verlauf.

Bevorstehende Hallenturniere:

05.02.17 um 10:00 in Lübben
Veranstalter SV B-W Lubolz

12.02.17 um 14:00 in Schwarzheide
Veranstalter BSG Schwarzheide

19.03.17 um 10:00 Uhr in Forst
Hallenkreismeisterschaft FK Niederlausitz


Autor: Marcel Rösler

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.