Der Billardsport

Der Billardsport

6. Oktober 2019 0 Von Billard#2

Werte Sportfreunde,

es wurden wieder zahlreiche Partien im Kegelbillard gespielt, eine Aufarbeitung.

Schon am vergangenen Wochenende konnte unsere SG Burg V einen knappen Auswärtserfolg erringen. Beim SV Eintracht Schlichow II setzte sich die Vertretung aus Burg mit 701 zu 704 Points durch. Dabei fiel Sportsfreund Dietmar Schnieber, mit starken 220 Points, einen erheblichen Anteil am Erfolg zu. Mit diesem Ergebnis stellt sich die 5. Mannschaft nach vier Spieltagen auf den 5. Platz.

Die SG Burg IV hat sich eingeschossen und konnte an den letzten beiden Spieltagen Siege feiern. Zunächst zu Hause gegen den Kahrener SV 03 II noch mit durchwachsener Leistung und wenigen Glanzpunkten. Eben solch einer brachte den Kahn auf Siegeskurs, Mike Knick erspielte mit 214 Points den Vorsprung zum Erfolg.
In der darauf folgenden Woche war die Hürde höher, es brauchte eine geschlossen starke Mannschaftsleistung. In einem anspruchsvollen Spiel konnte die SG Sielow, bei 802 zu 783 Points, mit leeren Händen nach Hause geschickt werden. Der verkorkste Start ist vergessen, nach vier Spieltagen steht die 4. Mannschaft auf Platz 4.

Im schweren Auswärtsspiel der SG Burg III bei SG Jänschwalde II waren leider keine Punkte zu holen. Die hervorragenden 260 Points von Thomas Smeth wurden direkt im Anschluss gekontert und mit einer geringfügig konstanteren Leistung, ließ die SG Jänschwalde II dem Gast keine Möglichkeit zum Punkgewinn. Mit Tabellenplatz 7 bleibt noch Luft nach oben.

Einen ganz schwierigen Start erwischte unsere 2. Mannschaft. Ersatzgeplagt mussten die Punkte der beiden Heimspiele abgegeben werden. Besonders bitter, wurde das Spiel gegen TSG Lübben trotz guter Leistung knapp verloren, um dann gegen die SG Gallinchen zu schwächeln. Im Folgenden warten 4 Auswärtsspiele in denen Punkte erhofft werden, denn der vorletzte Platz soll nicht von Dauer sein.

Besser gelang es da den Auswärtsfahrern aus der Bundesliga. Am Samstag vollbrachte unsere SG Burg I beim ESV Lok Guben den zweiten Sieg in Folge. Wieder knapp, wenngleich in verdoppelter Höhe, gelang mit 1682 zu 1678 Points der Sieg mit ganzen 4 Punkten. Pascal Dreger (307 Points) und Benjamin Linke (304 Points) brachten direkt den nötigen Vorsprung, welcher bis zum Ende hielt.
Beim Serienmeister des Kegelbillards, SV Leuthen/Kl.-Oßnig, wäre es diffizil überhaupt von Außenseiterchancen zu sprechen. Seit Eintritt in den BKV zur Saison 2014/15, ist der SV Leuthen/Kl.-Oßnig zu Hause ungeschlagen. So ergab sich auch eine deutliche Niederlage mit 1751 zu 1576 Points. Zu Buche stehen vier Punkte aus vier Spielen und der 7. Tabellenplatz. Die ersten Heimspiele zum letzten Oktoberwochenende können gelassen erwartet werden.

 

Am kommenden Wochenende begrüßen die SG Burg III den SV Leuthen/Kl.-Oßnig II (11.10.2019 / 19:00 Uhr) und die SG Burg V die SG Milkersdorf II (13.10.2019 / 10:00 Uhr).

 

Wir wünschen allen “Gut Holz” und eine erfolgreiche Saison.