Im neuen Jahr

Im neuen Jahr

16. Januar 2020 0 Von Billard#2

Werte Sportfreunde,

auch im neuen Jahr laufen die Billardtische heiß.

Den Beginn 2020 machte die SG Burg II, es ging zum TSV Radensdorf. Der Aufstiegskandidat ließ jedoch keine Chance auf einen Auswärtserfolg zu und gewann klar mit 1479 zu 1618 Points. Der Rückkampf sollte direkt am nächsten Tag Folgen, eine Möglichkeit zur Revanche auf heimischen Brettern.
Mit einem guten Start ins Spiel von Christian Beck (293 Points) und Heiko Pötschke (286 Points), brachte man den Gast sofort unter Druck. Lange Zeit konnte der Vorsprung gehalten werden, doch eine starke, ausgeglichene Mannschafts- und Bestleistung durch Silvio Krautzig (294 Points) brachten den Gast am Ende in Front. So ging auch das zweite Spiel des Wochenendes, wenn auch knapp, an die Sportfreunde aus Radensdorf mit 1542 zu 1556 Points. Damit steht die SG Burg II immer noch auf Platz sechs der Tabelle.

Das vergangene Wochenende startete die SG Burg III am Freitag. Es wurde die SG Jänschwalde II zu Hause empfangen. Gegen den bis dahin fast ungeschlagenen Gast und Tabellenführer brauchte es eine herausragende Leistung. Trotz „Ersatzspieler“ konnte die SG Burg III mit einem starken Mannschaftsergebnis und den Bestleistungen durch Rudi Schmidt (262 Points) und Thomas Smeth (248 Points), eben jene Leistung zu Tisch bringen. Lag die Heimmannschaft zur Halbzeit noch denkbar knapp zurück, konnte in einem spannenden Kampf am Ende der Sieg mit 1388 zu 1352 Points errungen werden. Das brachte auch den Sprung auf Tabellenplatz vier.

Von einer solchen Platzierung kann die SG Burg I derzeit leider nur träumen. Mit zwei schweren Auswärtsspielen mussten auch knapp 500km Fahrt überwunden werden. Der Aufwand brachte, bis auf Erfahrung, leider keinen Ertrag.
Am Samstag ging es zum BSV Britz. Auf den fremden Brettern kam lediglich Sportfreund Silvio Jurk (292 Points) gut zurecht. Das reichte nicht, um den Gastgeber auch nur ansatzweise zu verunsichern. So ging das Spiel klar mit 1570 zu 1705 Points verloren.
Gegen die schnittstarken Gastgeber des BSV Tschernitz ist nur durch ein starkes Mannschaftsspiel anzukommen. Die guten Leistungen von Pascal Dreger (293 Points), sowie Benjamin Linke (291 Points) und ein ansonsten ausgeglichenes Mannschaftsergebnis reichten jedoch nicht aus. Zur Halbzeit konnte dem Gegner noch Paroli geboten werden. Doch dann ließ der Gastgeber den Hammer fallen, allen voran Christoph Thomas mit 345 Points. Dem hatten die Burger nichts entgegen zu setzen und verloren zum Schluss deutlich mit 1655 zu 1760 Points. Das Wochenende ließ unsere Erste wieder auf den Relegationsplatz rutschen.

Ansonsten gab es diesen Mittwoch noch ein Nachholspiel der SG Burg V. Beim SV Ströbitz II konnte mit bisheriger Saisonbestleitung 725 zu 638 Points klar gewonnen werden. Zu diesem Anlass gab sich der Teamkapitän Gerd Dahley selbst die Ehre und steuerte starke 211 Points zum Ergebnis bei. Damit liegt unsere Fünfte auf Platz vier der Tabelle.


 

Am kommenden Wochenende tritt die SG Burg V zu Hause gegen SG Kolkwitz (17.01.2020 um 19:00 Uhr) an,
während die SG Burg II zu Gast beim SV Leuthen/Kl. Oßnig II (17.01.2020 um 19:00 Uhr) ist.

 

Die Abteilung Billard wünscht allen ein gesundes neues Jahr, “Gut Holz” und eine erfolgreiche Saison.