Fußball-Spielberichte

Zweite bringt 3 Punkte aus Bärenklau heim!

Veröffentlicht

SV Bärenklau vs. SG Burg/Spreewald II 1:5 (1:2)

Nach vielen Jahren trat unsere Zweite mal wieder eine Reise zum Auswärtsspiel nach Bärenklau an. Die Bedingungen dort schienen auf den ersten Blick hervorragend zu sein. So hat Bärenklau ein modernes Sportlerheim errichtet, wie man es selbst bei Landesligavereinen selten zu sehen bekommt. Dafür war der Platz aber leider in weniger erfreulichem Zustand und die Torpfosten sogar noch in eckiger Form. Das Wort Heimvorteil bekam hier eine ganz neue Bedeutung.

Man merkte sofort ab der ersten Spielminute, dass es hier schwer werden würde flache Pässe an den Mann zu bekommen. Die ersten 15 Minuten brauchte man um sich an die Bedingungen zu gewöhnen. Bärenklau legte dagegen von Beginn an engagiert los und kam in der 8. Minute zum bis dahin verdienten Führungstreffer. Daniel Laube war der gefeierte Torschütze zum 1:0. Auch im Anschluss gab es gefährliche Angriffe der Gastgeber. Als dann eine Passstafette unserer Mannschaft über J. Shengelia bei Th. Bubner landete, musste der nur noch einschieben, traf aber das Außennetz. Erst in Minute 20 gab es dann Grund zum Jubeln. Th. Bubner zog am Gegner vorbei in den Strafraum und flankte auf N. Gubela. Der netzte per Direktabnahme zum 1:1 ein. Gleich im nächsten Angriff wurde es wieder brenzlig, es gab indirekten Freistoß. Th. Bubner täuschte an und tippte den Ball an, C. Lukask verwandelte scharf und souverän mit links (1:2, 22.). Das war dann auch der Halbzeitstand, weil einige gute Aktionen nicht konsequent zu Ende gespielt wurden. Zu Beginn der zweiten Hälfte brachte Trainer M. Löschke zuerst F. Schulz und dann etwas später N. Mosgow in die Partie. Es dauerte bis zur 57. Minute, dann schlugen unsere Mannen wieder zu. M. Bobusch schickte auf Höhe der Mittellinie Th. Bubner auf links, der trat kurz auf den Ball und brachte einen perfekt dosierten Flankenball in den Strafraum. Dort fand er wieder N. Gubela als Abnehmer, sein stark platzierter Kopfball war für den Torwart nicht zu halten (1:3, 57). Im Anschluss hatte Bärenklau aber auf einmal wieder Chancen. Ein Tor wurde wegen Abseits aberkannt, einen zweiten Schuss entschärfte C. Dommain. Auch auf unserer Seite wurden sträflich die Chancen ausgelassen und es hätte den ein oder anderen Elfmeter geben dürfen. So hatte zum Beispiel Th. Bubner die Entscheidung auf dem Fuß und schoss aus 5 Metern frei über das leere Tor. In Minute 83 machte er es dann besser und veredelte einen schönen Pass von L. Noack zum 1:4. Im Gegenzug fiel das vermeintliche 2:4 für Bärenklau, aber wieder war es knapp Abseits. Den Schlusspunkt setzte dann der kurz vorher eingewechselte S. Jeschke. Nach überlegter Ablage von Th. Bubner schob er ohne Probleme zum 1:5 in der 90. ein.

Am Ende stehen 3 Punkte auf unserem Konto die schwer erarbeitet wurden. Der nächste Gegner unserer Zweiten ist nun die Reserve von Forst/Keune. Das Spiel wird am Sonntag den 03.04. um 12:45 auf dem heimischen Rasen in Burg angepfiffen.