10:0 ! Burg macht´s zweistellig

7. Dezember 2014 Aus Von Autor#1

 

    Eintracht Königs-Wusterhausen – SG Burg   0 : 10 (0 : 3) – Spiel vom 07.12.2014

 

Im Spiel Tabellenzweiter gegen Schlusslicht gab sich der Favorit aus Burg keine Blöße. Die Mannschaft aus dem Spreewald fuhr im Duell gegen Königs-Wusterhausen den ersten zweistelligen Triumph aller bisherigen Saisonspiele in der Landesklasse Süd ein. Kämpferisch, läuferisch und spielerisch waren die Spreewälder den Gastgebern einiges voraus und gingen bereits in der 2. Minute durch ein Tor von Chris Fendler in Führung. Die weiteren Tore in der ersten Halbzeit durch Tobias Röder (Freistoß, 10. Minute) und Pascal Herrmann (20. Minute) sowie in der zweiten Halbzeit durch Max Lecher (59., 73. und 78 Minute), dem damit sein 15. Saisontreffer gelingt, durch Bastian Rost (71., 85. und 88. Minute) sowie durch Halley Ken (68. Minute) drücken die Überlegenheit der Grün-Weißen auch zahlenmäßig aus.

Es war ein Spiel der Burger, das viel von dem zeigte, was man landläufig Fußball nennt. Immer wieder flach, schnell und zielstrebig nach vorn durch das Zentrum oder über den Flügel, dann mal wieder der Spielaufbau von hinten heraus, ab und an ein langer Ball in den Rücken der Abwehr und zwischendurch (und das war heute in der Deutlichkeit neu) abgeklärter Ballbesitzfußball mit vielen Pässen in den eigenen Reihen, bis der Gegner die Ordnung verloren hat. Heute jemanden aus der Mannschaft heraus zu heben, verbietet sich. Es war ein Spiel, bei dem das Ergebnis nicht nur alles sagt, sondern auch eins, das nur möglich ist, wenn alle 11 Mann auf dem Platz alles abrufen.

Ach ja, etwas fehlt noch: Der bisherige Ligaprimus Lausitz Forst hat am Samstag verloren. Und wir, wir nutzen die Steilvorlage und stürmen auf Tabellenplatz EINS!!! 8 Siege in Serie, ein Torverhältnis von 45 zu 9: Der Aufsteiger übernimmt die Liga. (AlB)