1. Mannschaft – Niederlage gegen Erkner

Die recht wenigen Zuschauer sahen ein auf beiden Seiten chancenarmes Spiel, in dem am Ende Erkner drei Punkte mit nach Hause nahm. Obwohl das komplette Siegerteam der letzten Woche und noch weitere Spieler zur Verfügung standen, konnte die auf einigen Positionen umformierte Burger Elf nicht an die gute Leistung aus dem Lokalderby gegen Vetschau anknüpfen und spielte deutlich unter ihren Möglichkeiten. Über fast die gesamte Spielzeit gelang es zu selten, dass die Mannschaftsteile eine Bindung zueinander herstellten und mit spielerischen Mitteln der Weg in den gegnerischen Strafraum gesucht wurde. Während Erkner noch versuchte, den Ball im Mittelfeld halbwegs gefällig in den eigenen Reihen zu halten, trotzdem kaum bis in den Strafraum kam, suchte Burg den Weg nach vorn oft mit Distanzbällen. Heraus kam dabei eine gute Chance in der zweiten Spielminute durch Caio Henrique, der mit dem Kopf aber nur die Latte traf, und dann vielleicht noch ein paar Schüsse aus der Halbdistanz in der zweiten Hälfte der Spielzeit. Und so war es ein Kopfball in der 18. Minute, der recht unglücklich im Tor landete, und eine Unachtsamkeit unserer Abwehrreihe kurz vor dem Pausenpfiff, die Erkner den Sieg ermöglichten. An halbwegs guten Tagen muss man so ein Spiel gegen einen schlagbaren Gegner, der auch nicht seinen besten Tag erwischt hatte, nicht verlieren.

Landesliga Süd, 9. Spieltag SG Burg – FV Erkner 0 : 2 (0 : 2) (Spiel vom 29.10.2016)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.