Allgemeines

SG Burg blickt auf herausfordernde Zeit zurück und wählt neuen Vorstand

Veröffentlicht

Auf der Jahreshauptversammlung der SG Burg wurde auf die zurückliegenden zwei Jahre geblickt. Trotz der Herausforderungen durch die Pandemie, konnte ein positives Resümee gezogen werden. Die Sportler und Sportlerinnen nutzten jede Möglichkeit, um auf dem Sportplatz oder in der Turnhalle aktiv zu sein. In diesem Zusammenhang gilt den Übungsleitern aller Sektionen, den Schiedsrichtern und allen ehrenamtlichen Helfern großer Dank für ihre Arbeit, durch die der aktive Sportbetrieb auch in der Zeit des Aufs und Ab sichergestellt werden konnte.

Zudem konnte man stolz auf die geleistete Arbeit an der Umgestaltung des Sportplatzes zurückblicken. Durch die große Unterstützung durch das Amt Burg (Spreewald), vieler Sponsoren und durch Arbeitseinsätze der Mitglieder kann die SG Burg heute auf eine moderne Sportanlage schauen, die perfekte Bedingungen für den Trainings- und Spielbetrieb bietet.

Im vergangenen Jahr ist die Sportgemeinschaft 100 Jahre alt geworden. Auch wenn das Jubiläum nicht wie geplant begangen werden konnte, wurde das Beste daraus gemacht und kreative Ideen wie das Stickeralbum und der Adventskalender haben die Mitglieder emotional zusammengebracht – in einer Zeit, in der man nicht zusammenkommen durfte. Höhepunkt war der Festakt im September in der Aula der Schule in Burg, bei dem viele aktive und ehemalige Sportler:innen dabei waren. Hier hat man gemerkt was generationsübergreifende Gemeinschaft im Verein bedeutet.

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurden auch die Weichen für die Zukunft gestellt und ein neuer Vorstand gewählt. Mit der Wahl von Martin Libutzki zum Vorstandsvorsitzenden der SG Burg wurde das Amt in die Hände der nächsten Generation gelegt. Bei seinem Grußwort betonte er die Wichtigkeit, das ehrenamtliche Engagement im gesamten Verein zu unterstützen und zu fördern: „Unser Verein bleibt auf ein breites Engagement angewiesen, wenn wir die bisherigen und zukünftigen Aufgaben lösen sowie die sportliche Qualität und Angebote sichern bzw. steigern wollen. Insbesondere zählt dazu die Unterstützung der Nachwuchsarbeit in allen Abteilungen.“ Das gesamte Vorstandsteam – Jürgen Dreger (stellvertretender Vorsitzender), Annett Dietrich (Schatzmeisterin), Thomas Pfaffe (Jugendwart), Nadine Schulz (Beisitzerin) und Lydia Lindner (Beisitzerin) – freut sich auf die bevorstehenden Aufgaben und darauf die Entwicklung des Vereins zu begleiten.

Ein großer Dank gilt an dieser Stelle allen Mitgliedern des bisherigen Vorstandes, die auch in der schwierigen Zeit der Pandemie den Verein stabil geführt haben. Für die scheidenden Vorstandsmitglieder Mike Merting und Hans-Joachim Jank gab es ein besonderes Abschiedsgeschenk. Auf Antrag des neuen Vorsitzenden hat die Mitgliederversammlung beiden Sportfreunden einstimmig die Ehrenmitgliedschaft der SG Burg verliehen und honoriert damit die vielen Jahre Arbeit in den Diensten des Vereins.

Abschließend bedankt sich die SG Burg herzlich bei Waltraud During, die nicht nur die diesjährige Jahreshauptversammlung ausgerichtet hat, sondern auch an Trainings- und Spieltagen immer für unsere Mitglieder da ist.

Sport frei!

SG Burg (Spreewald) e.V.