U19 holt sich die Führung in der Liga zurück

20. April 2015 Aus Von Autor#1

    SG Groß Gaglow – SG Burg    3 : 0 (0 : 0) – Spiel vom 19.04.2015

Am 15. Spieltag holen wir uns die Führung in der Landesklasse zurück. Da sich unsere ärgsten Verfolger mit einer Niederlage oder mit einem Unentschieden zufrieden geben mussten, schieben wir uns durch drei aus Groß Gaglow entführte Punkte wieder auf Tabellenplatz 1.

Nachdem letzte Woche die Spreewälder in Forst Federn gelassen haben, ging die Burger U19 gegen die im Niemandsland der Tabelle platzierten Gaglower gleichwohl als klarer Favorit in die Partie. Die Favoritenrolle vermochte Burg aber über weite Strecken der 90 Minuten kaum anzunehmen. Gegen aufopferungsvoll kämpfende und zahlenmäßig dezimierte Gaglower tat man sich schwer. Gaglow griff früh und energisch an, verhinderte damit einen ordentlichen Spielaufbau, ließ aber andererseits durch ihre tief stehende Defensive das Mittelfeld nahezu unbesetzt. Aus den freien Räumen konnte unser Team aber keine entscheidenden Vorteile ziehen. Meist fraß man sich auf einer Seite fest und befreite sich zu langsam aus dem Zugriff des Gegners. Da aber auch Gaglow nach vorn nicht entscheidend zum Abschluss kam, war es ein Spiel mit wenigen hochkarätigen Torchancen auf beiden Seiten. Zwanzig Minuten vor Schluss hätte Gaglow sogar in Führung gehen können. Nach einem Freistoß kann Torwart Patrik Meintz den Ball nicht festhalten, wird im Nachfassen von zwei Gaglower unfair attackiert und im Gewühl wird der Ball über die Linie gestochert, was lautstarke Proteste der Burger Spieler und Trainerbank auslöst. Der gute Schiedsrichter erkannte den irregulären Treffer (mindestens Foul am Torwart und zudem noch Abseits, wie ein Video belegt) dann auch zu Recht nicht an. In der 81. Minute platzt endlich der Knoten bei Burg. Es ist ein Freistoß von Martin, der über die Mauer gehoben im Gehäuse landet und Burg auf die Siegerstraße bringt. Jetzt zeigen wir Qualität im Spiel und Schnelligkeit im Vorwärtsgang. Im Minutentakt spielen wir uns nach vorn. In der 85. Minute bauen wir durch Max, der durch Martin flach bedient wird, die Führung aus. Zwei Minuten später wird Bastian in die Tiefe geschickt, der sich von seinem Verfolger absetzen kann und den Ball kontrolliert am Torwart vorbei ins Tor schiebt.

Das Ergebnis von 3:0 ist recht deutlich, täuscht aber etwas über die Kräfteverhältnisse auf dem Platz hinweg. Es war ein eher unterdurchschnittliches Spiel der Burger, die erst zum Ende der Partie zeigten, was sie drauf haben. Zuvor dauerte alles viel zu lange, war zu wenig Bewegung im Spiel und offene Räume wurden nicht genutzt. Möchten wir in den nächsten Spielen nicht nochmal wie gegen Forst straucheln, muss das Team wieder deutlich mehr Laufbereitschaft aber auch Übersicht im Spiel an den Tag legen. Es kommen noch stärkere Gegner. (AlB)