Englische Woche der U19

Die A-Junioren holen aus der englischen Woche das Maximum. Los ging es am Sonntag (28.05) gegen Rangsdorf, die man mit einem deutlichen Sieg nach Hause schickte. Dass dabei Rangsdorf nur mit 7 Spielern erschien und das Spiel noch vorzeitig beendet wurde, kam uns sehr entgegen, konnte man so doch etwas Kraft für die noch ausstehenden Aufgaben sparen. Am Ende stand es durch Tore von Max Lehmann (11., 32. und 40. Minute), Danny Kobelt (34. und 49. Minute) sowie Tim Walter (37. Minute) 6:0 für die Jungs aus Burg.

Schwieriger gestaltete sich dann schon die Partie am Mittwoch (31.05.) gegen Brieske/Senftenberg, die sich mit zwei Viererketten hinten einigelten und uns kaum Platz für Angriffe boten. Wir ließen daher den Ball lange in unseren Reihen laufen in der Hoffnung, dass die Gäste Lücken öffneten. Noch nie wurden so viele Pässe gespielt und so oft das Spiel verlagert. Gleichwohl blieb Senftenberg durch ihren schnellen Stürmer stets gefährlich und ging sogar in der 12. Minute in Führung. Als Glücksbringer erwies sich dann Tom Valentin, der als Leihe von der 1. Mannschaft sein erstes Spiel für die U19 machte. Mit Treffern in der 45. und 74. Minute brachte er Burg den Sieg.

Zwei Tage später ging es auswärts nach Beeskow, die sich vor dem Spiel noch Hoffnung auf den Meistertitel in der Landesklasse gemacht haben. Zwar war das Beeskower Team in der ersten Halbzeit offensiv gefährlicher, verpasste es aber, mehr als das 1:0 aus den Chancen zu machen. Hielt Burg bereits in der ersten Halbzeit gut dagegen, zeigten die Burger die noch in einigen Spielen zuvor vermisste Kampfes- und Laufstärke. Beeskow wurde in Halbzeit zwei kaum noch Freiraum gegeben. In der 58. Minute dann der Ausgleich zum 1:1 durch Max Lehmann. Bei dem Spielstand blieb bis ein Strafstoß in der 86. Minute drohte, uns den Punkt, mit dem wir durchaus zufrieden gewesen wären, zu nehmen. Aber nichts da; Torwart Patrick Meintz pariert und es kam noch besser. Denn in der 90. Minute belohnt sich Danny Kobelt und die Mannschaft für ein vor allem kämpferisch starkes Spiel, bei dem wir am Ende sprichwörtlich auf dem Zahnfleisch krochen. Mit seinem Treffer zum 1:2 schoss er uns zum Sieg und begrub damit die Hoffnungen der Beeskower auf den Meistertitel.

Mit jetzt 8 Punkten Abstand bleiben die A-Junioren sicher in der Landesklasse. Gab es nach der Winterpause noch große Probleme, so sind diese nun Geschichte. Nicht nur, dass mit Tim Walter (Rückkehrer), Robert Mauersberger (Kiekebusch), Lucas Geisler (Werben) und Christopher Zech (leider wieder verletzt) mitten in der Saison neue Spieler die Mannschaft verstärkten. Auch sonst hat das Team einen Sprung nach vorn gemacht und könnte -wäre die Saison nicht schon fast zu Ende- mit der jetzigen Einstellung wohl jeden in der Liga schlagen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.