Dritte Runde im Pokal erreicht

Dritte Runde im Pokal erreicht

8. September 2019 0 Von Autor#1

Für die SG Burg geht die Pokalsaison weiter. Mit einem deutlichen Auswärtssieg bei der Spielgemeinschaft vom TSV Cottbus / SV Kiekebusch erledigten die Männer aus Burg die an sie gestellte Aufgabe.

Mit dem Anpfiff der Partie war der Rasen der Gastgeber das Hoheitsgebiet der in den grün-weißen Vereinsfarben spielenden Gäste aus Burg. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit fand die Cottbuser Spielgemeinschaft überhaupt Mittel, um den Spielaufbau der Gäste etwas zu stören. Da stand es aber durch Tore in der 8. und 15. Minute bereits 0:2 für Burg. Beim 0:1 war es Paul Schötzigk, der bei einem Freistoß mit einem Schuss an das Gestänge einleitete, den Lars Noack als Abstauber im Netz unterbrachte. Beim sehenswerten 0:2 konnte sich Matthes Hausten auf seiner Seite nach Zuspiel von Martin Strzelczyk durchsetzen, der im Zentrum den freien Tim Walter bediente.

In der zweiten Hälfte zeigte sich die Elf aus Burg wenig beeindruckt von der zunehmenden Körperlichkeit und den robust geführten Zweikämpfen der Gastgeber. Lediglich eine richtig gute Chance ließ die Defensive der Burger nach einer Ecke zu. Das Aluminium verhinderte aber den Anschlusstreffer für den TSV. Dafür zeigte die Mannschaft aus Burg, dass sie auch (letzte Woche im Spiel gegen Krieschow noch schmerzlich vermisste) Qualitäten im Konterspiel hat und diese in Tore verwandeln kann. Nach Vorlage von Lars Noack baut Paul Schötzigk in der 66. Minute die Führung aus. Mit einem Doppelpack macht dann der eingewechselte Lucas Schulz den Sack endgültig zu. Beim 0:4 (79. Minute) bedient ihn Kilian Wirth. Beim 0:5 (84. Minute) legt Tim Walter für ihn auf.

Ein Pokalsieg, der auch in dieser Höhe verdient war. Er sollte nicht nur stolz machen, sondern sollte auch Zuversicht und Mut für die nächsten Aufgaben in der Kreisoberliga bringen. Dass wir es können, haben wir deutlich gezeigt.