Burg vs. Drebkau – Drei Punkte vor der Winterpause

Burg vs. Drebkau – Drei Punkte vor der Winterpause

8. Dezember 2019 0 Von Fussball

Burg verabschiedet sich mit einem Dreier in die Winterpause. Dank des Erfolges gegen Einheit Drebkau sind es nun beruhigende 23 Punkte auf der Habenseite für den Aufsteiger.

Zwar versuchten die Gäste, früh das Kommando zu übernehmen und das Burger Team unter Druck zu setzen. Durch eine schöne Freistoßvariante machte Burg dem taktischen Ansinnen der Einheit aber schon in der 5. Spielminute einen Strich durch die Rechnung. T. Tornow führte den Freistoß von der linken Seite nicht wie erwartet mit einer Flanke über die Mauer aus, sondern legte 15 Meter quer auf den heranstürmenden P. Schötzigk, der stramm und flach ins Tor schob. Danach beherrschte Burg das Spielgeschehen, drückte die Einheit immer wieder tief in ihre Hälfte und kam zu mehreren aussichtsreichen Möglichkeiten. Golnik, allein vor dem Gästetorwart, bekam den Ball aber nicht richtig auf seinen starken Fuß und verzog aus 8 Metern. Hovestadt schob wenige Zentimeter am rechten Pfosten vorbei; kurz darauf verfehlte sein Schuss aus 18 Metern knapp das Ziel. Bis zur 40. Minute fand Drebkaus Offensive daher kaum statt, ehe Torwart Meintz mit einem Fernschuss geprüft wurde. Kurz vor dem Pausenpfiff nochmal die Gelegenheit für die Gäste, den Ausgleich zu machen. Doch allein vor dem Torwart misslang der Abschluss; deutlich drüber.

Nach dem Wiederbeginn begannen beide Teams etwas nervös. Oft landeten Pässe im Niemandsland und das Spiel blieb recht ereignislos. Doch dann ging Drebkau zu ungestüm zur Sache. Der folgende Freistoß, von T. Bubner an Freund und Feind vorbei geschlenzt, fand T. Walter, der ihn sich auf den linken Fuß legte und durch die Lücke ins kurze Eck schob (2:0 in der 56. Minute). Fünf Minuten später hätte Burg im Grunde alles klar machen können, aber Schötzigk wurde vom Drebkauer Keeper Branig noch geblockt. Nochmal fünf Minuten später lag der Ball ein drittes Mal im Tor. Doch der Treffer von M. Lecher fand keine Anerkennung, denn der Schiedsrichter entschied auf Stürmerfoul. So blieb für Drebkau bis kurz vor Schluss noch etwas Hoffnung, bis R. Fiedler in der Nachspielzeit den Schlusspunkt setzte. Den nach einem Foul an Schötzigk fälligen Elfmeter verwandelte er sicher halbhoch im rechten Eck. Endstand der Partie damit 3:0.

Burg schiebt sich durch den Sieg wieder an Drebkau vorbei und nimmt nun Platz 5 der Tabelle ein. Im Sinne einer Halbzeitbilanz nach 14 absolvierten Spielen und noch einem offenen Nachholespiel kann man, obwohl in der bisherigen Saison auch Punkte unnötig liegen gelassen wurden, einigermaßen zufrieden sein. Punkte wird Burg erst wieder Ende Februar 2020 (22. Februar 2020 gegen Lausitz Forst) sammeln können. Jetzt stehen erst einmal ein paar verdiente Tage Entspannung an, bevor die Vorbereitung auf die Rückrunde starten soll.

Spiel vom 8. Dezember 2019 (14. Spieltag)
SG Burg vs. Einheit Drebkau 3:0 (1:0)
Torschützen für Burg: Schötzigk (5. Minute), Walter (56. Minute), Fiedler (90. Minute + 2)