Fußball-Spielberichte

Gelungener Saisonauftakt mit fünf Toren

Zum Auftakt der neuen Saison in der Kreisoberliga besiegte unsere Erste die Spielgemeinschaft aus Klein-Gaglow / Kolkwitz auswärts mit einem deutlichen 0:5. Zur Freude der mitgereisten Burger Zuschauer schossen R. Lorenz, J. Kamke, T. Zöllner, L. Schulz und T. Tornow die Tore für die Kicker aus dem Spreewald.

Der Drittplatzierte aus der vorhergehenden Saison zeigte direkt nach dem Anpfiff einen deutlichen Leistungsunterschied. J. Kamke hätte schon früh treffen können, aber vor dem Kolkwitzer Schlussmann fehlte ihm noch die nötige Abgeklärtheit, um den Ball ins Tor zu schieben. Für den Führungstreffer sorgte dann in der 16. Minute R. Lorenz, der sicher vom Elfmeterpunkt verwandelte, nachdem L. Schulz strafwürdig zu Fall gebracht wurde. In der 27. Minute stellt dann Kamke doch noch seine Stürmerqualitäten unter Beweis, indem er nun den Ball im Tor unterbrachte, nachdem er sich zuvor gegen die Abwehr durchsetzen konnte.

Nach dem Seitenwechsel hatten die Gäste aus Burg weiterhin keine Probleme mit den Gastgebern. Hatten diese in der ersten Halbzeit noch zwei aussichtsreiche Chancen auf einen Anschlusstreffer, gab es nun kaum noch Gefahr für das Burger Tor. Hingegen ging unser, von Kapitän T. Städter geführtes Team mit dem Wiederanpfiff auf das dritte Tor, welches dann auch in 50. Minute durch T. Zöllner fiel. 6 Minuten später erhöhte Burg durch einen schön heraus gespielten Treffer zum 0:4. M. Hausten brachte von seiner linken Seite flach und scharf den Ball herein, den L. Schulz, zum langen Pfosten eingelaufen, sicher einnetzte. Nun schaltete Burg ein bis zwei Gänge herunter und beschränkte sich auf einzelne Angriffe. In der 70. Minute konnte sich dann noch T. Tornow in die Liste der Torschützen eintragen, der im Strafraum die Gegner austänzelte und dann am Torwart vorbei einschob.

Trotz der geschossenen fünf Tore hätte Burg die Ausbeute noch erhöhen können. Ein Manko war nicht nur die Chancenverwertung in den Offensivbemühungen mit einem verschossenen weiteren Elfmeter. Auch unterbrachen viele umstrittene Abseitsentscheidungen aussichtsreiche Angriffe der Burger und verweigerten Toren die Anerkennung.