Fußball-Spielberichte

Burg II gewinnt deutlich

Veröffentlicht

Spiel vom 24.10.2021: SV Leuthen/Drebkau II vs. SG Burg II 1:9 (0:6)

Von Beginn an konnte man Druck entwickeln und sich im gegnerischen Strafraum festsetzen. Leider noch ohne Torerfolg und so kam es, wie es manchmal kommt. Nach einer fairen Abwehraktion von V. Zöllner kam es zu einem Pfiff des Schiris und dieser zeigte zur Verblüffung des Gegners auf den Punkt. Sollte man wieder durch einen Elfer unglücklich ins Hintertreffen geraten…? Nein, denn Torhüter F. Sporn hatte was dagegen und parierte den Strafstoß. Man könnte diesen Elfer als Hallo-Wach-Effekt verbuchen. Fortan gaben unsere Jungs Vollgas und erspielten sich bis zur Pause viele Torchancen. 6 mal schlug es im gegnerischen Gehäuse ein, so dass es zur Pause mit 0:6 in die Kabine ging. Torschützen waren der Reihe nach L. Resag, 2x C. Lukask und 3x Th. Bubner, wobei letzterem ein Treffer zugeschrieben wurde, der auch als Eigentor verbuchte hätte werden können. Nach einer scharfen Ecke die direkt Richtung Tor flog, nagelte ein Abwehrspieler den Ball auf der Linie unter die Latte ins Tor. Alle anderen Treffer waren sehenswert raus gespielt.

Zur Hälfte zwei wurde dann dreimal gewechselt. Doch verflachte das Spiel etwas und es kam zu 20 Minuten Leerlauf auf dem Rasen, was auch an mangelnder Chancenauswertung lag. Erst in Minute 64 gelang es Th. Bubner nach schönem Anspiel von J. Shengelia den Spielstand wieder positiv zu verändern und netzte zum 0:7 ein. Eine Minute später folgte das 0:8 durch P. Pfaffe. Einen Pass von O. Gietzel nahm er an und zog aus 30 Metern Entfernung einfach ab. Der Ball senkte sich unhaltbar ins linke Toreck, definitiv das schönste Tor des Spieltages. Im Gegenzug gab es dann aber einen kleinen Wehmutstropfen. Nach einer Verkettung von Fehlern in der Hintermannschaft kam T. Purbs zum Abschluss im Strafraum und Leuthen gelang der Ehrentreffer zum 1:8. In Minute 80 setzte dann C. Lukask den Schlusspunkt im Spiel. Nach einer kurz ausgeführten Ecke zog er von rechts nach innen und schloss in Arjen Robben Manier zum 1:9 Endstand ab. Die von Trainer M. Löschke geforderte Reaktion auf die unnötige Niederlage der Vorwoche erbrachte unsere Zweite somit.

Nach einem spielfreien Wochenende, dass aufgrund der Auflösung der Reserve aus Drachhausen/Fehrow zu Stande kam, geht es für unsere Mannen am 06.11. Samstag schon um 11:15 Uhr auswärts bei der zweiten Garde von Viktoria Cottbus ran.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.