Fußball-Spielberichte

Knappe Niederlage im Spitzenspiel

Veröffentlicht

Das Spitzenspiel der Kreisoberliga zwischen dem Tabellenzweiten von Motor Saspow und der SG Burg am Sonntag, den 31. Oktober 2021 endete mit einem ziemlich deprimierenden Ergebnis von 0:1 für unsere Erste. Hatte sie doch in einer von beiden Mannschaften intensiv geführten und spielerisch guten Partie durchaus beste Möglichkeiten, als Sieger vom Platz zu gehen, und kassierte doch kurz vor Schluss den bitteren Knockout.

Saspow kam zu Beginn der ersten Halbzeit besser ins Spiel und setzte unsere Abwehr zunächst stark unter Druck. Spätestens ab der 15. Minute kämpften aber zwei gleichwertige Mannschaften mit offenem Visier um Raum und Ball. Dank der stabilen Defensivabteilungen gab es aber recht wenige hochkarätige Chancen auf beiden Seiten. In der ersten Halbzeit wurde Keeper M. Herrmann einmal richtig geprüft, als nach einer gespielten halben Stunde Saspow mit einer Großchance abschließen konnte. Wenige Minuten später wird auf Burger Seite M. Lecher mit einer perfekten Hereingabe von der linken Seite bedient. Frei vor dem Tor schießt er aus knapp fünf Metern aber nur den Keeper an, der sich noch rechtzeitig in den Schuss werfen kann. Das hätte eigentlich die Führung sein müssen! Kurz vor dem Halbzeitpfiff wird der Saspower Torwart erneut geprüft, als D. Draber im eins gegen eins vor ihm auftaucht.

Mit dem 0:0 ging es in die zweite Halbzeit, die Burg mehr und deutlicher kontrollierte. Einige Großchancen kamen dabei heraus. M. Lecher verzieht kurz nach dem Wiederanpfiff knapp. Dann kratzt der Saspower Keeper einen ins kurze Eck von T. Bubner gezirkelten Freistoß noch von der Linie. Dann ist es M. Richter, der aus bester Schussposition nicht den Abschluss sucht, sondern noch einmal querlegt, aber nur einen Verteidiger findet. Erneut dann M. Lecher, der knapp über den Kasten köpft. Und schließlich ist es L. Schulz, der aus spitzem Winkel über das Tor schießt, obwohl im Zentrum zwei Teamkollegen frei stehend für ein Zuspiel bereit standen.

Aber nicht Chancen, nur Tore zählen im Fussball. Auch wenn Motor Saspow den Eindruck vermittelte, mit einem Null zu Null durchaus zufrieden sein zu können, blieb es bis zum Ende ein Spiel auf dem Drahtseil, von dem Burg noch stürzen sollte. Noch nicht in der 82. Minute, als Keeper M. Herrmann reaktionsschnell gefordert wurde. Aber dann in der 89. Minute, als mit einem diagonal geschlagenen Ball Saspows S. Babbe auf halblinks im Strafraum bedient wurde und ihm der Lucky Punch gelang.

Burg hat in einer intensiv geführten Partie gekämpft, sich im Vergleich zur letzten Woche in allen Belangen gesteigert, ein gutes und mannschaftlich geschlossenen Spiel gezeigt und hätte ebenso als Sieger vom Platz gehen können. Fussball kann manchmal ungerecht sein. Dennoch Glückwunsch an die Männer von Motor Saspow, ein starker Gegner, die das bessere Ende für sich hatten.

Nächstes Wochenende, am Sonntag den 7. November 2021, geht es auswärts zum Kahrener SV. Anstoß ist 13.30 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.