Fußball-Spielberichte

Kreispokal: Das Halbfinale ruft

Veröffentlicht

Unsere Erste gönnte sich nach dem Kahrener Doppel mal eine trainingsfreie Woche, stand doch bereits am Mittwoch vor Männertag das Pokalviertelfinale bei Eiche Branitz an. Und das schien unseren Männern ganz gut getan zu haben. Denn bereits nach 4 Minuten ging Burg mit 0:1 in Führung. Dem voraus ging eine sehenswerte Aktion zwischen M. Strzelczyk und J. Sarnow, der nur durch ein Foul im Strafraum der Gastgeber gebremst werden konnten. Den fälligen Elfmeter verwandelte R. Lorenz sicher. Souverän gestaltete Burg fortan die erste Halbzeit und hatte dabei kaum Gegenwehr von Branitz zu verkraften, die sich über die gesamten ersten 45 Minuten meist weit in ihre eigene Hälfte zurück zogen. Und so gelang dann Burg jeweils durch L. Schulz in der 27. Minute nach Vorarbeit von J. Sarnow das 0:2 und in der 37. Minute nach einem Pass von T. Zöllner die sichere Halbzeitführung zum 0:3.

In der zweiten Hälfte versuchte Branitz unseren Spielaufbau früher zu stören, ohne dass zunächst nennenswerte Chancen dabei heraus kamen. Im Gegenteil mussten sie den einen oder anderen Konter verkraften. In der 68. Minute gelang der entscheidende Durchbruch für Burg zum 0:4. Schnell und konsequent spielte sich Burg über T. Tornow und L. Schulz nach vorn, der nur noch für den sich freigelaufenen T. Zöllner quer legen brauchte. Danach schlichen sich einige Unaufmerksamkeiten im Burger Team ein und Branitz konnte in der 75. und 89. Minute auf 2:4 verkürzen, bis Burg nach einem erneuten Konter durch T. Zöllner den Endstand zum 2:5 herstellte.

Ein souveräner und verdienter Sieg der Burger Elf, die seit langer Zeit mal wieder in das Halbfinale einzieht. Die Älteren unter uns mögen sich vielleicht noch erinnern.

Dort, also im Halbfinale, erwartet uns als Gegner das Landesklasse-Team von Fichte Kunersdorf, auf das wir bereits am Freitag, den 3. Juni 2022 treffen werden. Wir haben Heimrecht und spielen auf unserem Grün und hoffen auf zahlreiche Unterstützung unserer Fans und Freunde.

Und wenn wir da auch gewinnen sollten, heißt es: Fiiinaaale OOOho