Fußball-Spielberichte

Vier Punkte zum Auftakt für die Zweite

Veröffentlicht

Die ersten beiden Partien der neuen Saison brachten für unsere Zweite 4 Punkte ein. Dabei war im ersten Spiel und dem 2:2 gegen die Zweitvertretung von Eiche Branitz sicher mehr drin gewesen. Nachdem man nach einer guten Viertelstunde durch S. Flämig das 0:1 hinnehmen musste und zur Pause unglücklich zurück lag, konnte man Hälfte zwei mit 2:1 für sich entscheiden. Nur zählen im Fußball beide Halbzeiten zusammen und es reichte nur zu einem Punkt. Dem 1:1 durch L. Resag nach Doppelpass mit C. Lukask folgte in Minute 82 die 2:1 Führung durch C. Lukask persönlich. Leider gab es im Gegenzug sogleich den 2:2 Ausgleich, welcher bis zum Spielende Bestand hatte.

Im zweiten Spiel ging es auswärts bei SV Döbbern/Leuthen II ran. Dort erwartete unsere Mannen ein vom starken Regen aufgeweichter Platz. Genau das wurde in Hälfte eins zu einem Vorteil für die Heimmannschaft. Davon geleitet, dass es gefühlt kaum ein Ball über fünf Meter zum eigenen Mitspieler schaffte, versuchte man es oft mit dem Kopf durch die Wand zu dribbeln. Letzteres war auch keine gute Option. Lediglich einmal konnten sich unsere Männer über C. Lukask und Th. Bubner erfolgreich in den Strafraum kombinieren. Th. Bubner behielt die Übersicht und passte in den Rückraum zu B. Göhring. Der konnte mit einem sehenswerten Schuss an die Unterkante der Latte endlich sein erstes Pflichtspieltor erzielen und sich für seine aufsteigende Form belohnen (0:1 21.). Bis zur Pause hatte diese Führung aber nicht Bestand. Ein Pressschlag im Mittelfeld, der über unsere Abwehr hinweg flog, wurde zur Vorlage für F. Günther, der C. Dommain im Tor keine Chance ließ. Das 1:1 war zugleich der Pausenstand.

Für Hälfte zwei nahm man sich vor, dass man sich wieder mehr auf das Spielen sauberer Pässe konzentriert. Unsere Männer setzen das um und konnten gleich nach Wiederbeginn zweimal im gegnerischen Strafraum auftauchen. Dann kam es zu einer Szene, die man wohl als Glückstor des Jahres bezeichnen kann. Eine Ecke von der rechten Seite legte sich Th. Bubner zurecht und führte mit rechts aus. Dabei rutschte er leicht ab und traf den Ball so mit dem Außenspann, dass dieser seine Bahn scharf Richtung Tor aufnahm. Der Torwart versuchte den Ball noch raus zu kratzen, konnte den Einschlag aber nicht verhindern. Vom linken Außenpfosten sprang der Ball ins Tor zum 1:2 (47.). Die Torwahrscheinlichkeit aus dieser Position hätte Lothar Matthäus wohl bei 0,01% beziffert. Man nahm die Führung natürlich gerne mit und spielte nun befreit auf. Es gelang wieder das, was man sich vorgenommen hatte. Der Ball lief in den eigenen Reihen und es gab mehr Abschlüsse vorne. Das 1:3 war dann wieder schön raus kombiniert. Am Ende einer Passstafette wurde C. Lukask bedient. Der zog kurz auf und nagelte den Ball aus 18 Metern traumhaft ins linke Kreuzeck (51.). Dann kam die Zeit der verpassten Chancen. Bis zur 67. Minute passierte nichts, ehe der wieder eingewechselte P. Pfaffe auf Th. Bubner spielte und dieser nach zwei Großchancen zuvor nun doch noch einmal den Ball am Torwart vorbei bekam. Auch der zuvor eingewechselte J. Shengelia konnte noch einmal für neuen Schwung sorgen und bediente P. Pfaffe und Th. Bubner welche abermals vergaben. Als J. Shengelia dann selbst nach einer netten Körpertäuschung in den Strafraum eindrang, wusste sich sein Gegenspieler nur mit einem Foul zu helfen. Folgerichtig gab es Elfmeter. Kapitän R. Noack trat an und verwandelte platziert links unten zum 1:5 (78.). Das letzte Tor des Tages war dann C. Lukask vorbehalten, der nach schöner Kombination und Vorlage von P. Pfaffe den Ball sicher zum 1:6 Endstand einschob (80.). Dabei blieb es dann auch.

Das nächste Spiel erwartet unsere Zweite am Samstag den 10.09. um 15 Uhr in Groß Schacksdorf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.