Fußball-Spielberichte

12 Punkte aus vier Spielen

Als Erstes in der neuen Saison traf unsere SG Burg auf den Aufsteiger FC Guben 2, der sich als anspruchsvoller Gegner erwies und – die Prognose wagen wir einfach mal – der bei dieser Spielweise aller Wahrscheinlichkeit nach nichts mit dem Abstieg zu tun haben wird. Gleichwohl gewann das Team „Grün-Weiß“ recht deutlich mit 4:1. Das erste Tor der Saison steuerte dabei M. Hausen bei, der einen durch die Reihen der Gubener gerutschten Ball am langen Pfosten in die Maschen drückte. Die folgenden Tore schrieb sich in der 39, 58. und 74. Minute jeweils assistiert von J. Sarnow der an diesem Tag sichtlich gut aufgelegte L. Schulz gut.

Spiel Nummer zwei führte uns zu Eiche Branitz. In diesem Spiel dominierte Burg vor allem die erste Hälfte der Spielzeit. Burg reichten auch die ersten 45. Minuten, um das Spiel durch zwei Tore von L. Schulz in der 9. und 40. Minute für sich zu entscheiden. Das erste Tor bereitete dabei T. Tornow mit einem Stichpass durch die branitzer Abwehr vor. Tor Nummer 2 ist M. Strzelczyk zu einem Großteil zu verdanken, der den Torschützen mit einem Chipball in gute Position bringen konnte. In der zweiten Halbzeit zeigten beide Teams fussballerische Magerkost, in der Burg die sich bietenden Konterchancen nicht sauber zu Ende spielte und Branitz im Gegenzug eher wenig unternahm, um Burg den Sieg noch nehmen zu können.

Das dritte Spiel der Kreisoberligasaison gegen den TSV Cottbus/Kiekebusch lief für Burg nach Drehbuch. Schon in der 2. Minute ging Burg durch C. Dietrich mit einem direkt verwandelten Eckball in Führung. Nach Drehbuch lief die erste Halbzeit weiter, denn auch wenn Burg nicht auf höchstem Niveau spielte, so wurde doch fast jede Chance in ein Tor verwandelt. In der 5. Spielminute war es L. Schulz mit dem 2:0, in Spielminuten 33, 36 und 41 war es J. Sarnow mit einem Hattrick, die die Führung für Burg zur Halbzeitpause auf 5:0 ausbauten. In der zweiten Halbzeit steuerten Neuzugang C. Rinza, der für Burg sein erstes Saisonspiel machte, das 6:0 (55. Minute) und erneut C. Dietrich das 7:0 (64. Minute) bei. Durch ein Eigentor kam Cottbus/Kiekebusch noch zu einem Ehrentreffer, der dann auch den Endstand zum 7:1 markierte.

Das vierte Saisonspiel fand auswärts bei dem Team von Blau-Weiß Schorbus statt, gegen das sich unsere Mannschaft in den letzten Spielen – wenn auch stets siegreich – immer recht schwer getan hatte. Nach einigen vergebenen Chancen fiel erst in der 41. Minute der längst fällige Führungstreffer, als J. Sarnow die Vorlage von M. Strzelczyk im Netz unterbringen konnte. Mit einem schnell vorgetragenen Konter in der 56. Minute erhöhte Burg auf 0:2. Die von J. Kamke ausgebaute Führung hielt aber nicht lange an, denn bereits zwei Minuten später kam Schorbus auf 1:2 heran, als sich unser Keeper verschätzte und ein Ball der Schorbusser immer länger wurde und im Toreck landete. Es sollte dann bis zur 71. Minute dauern, bis Burg einen erneuten 2-Tore-Vorsprung herausarbeiten konnte. Wieder war es ein schnell vorgetragener Konter, der bei J. Kamke und im Tor der Gastgeber landete. Am Ende ein Sieg, der in die Kategorie Arbeitssieg eingeordnet werden kann.

Burg hat also aus den ersten vier die Maximalausbeute von 12 Punkten geholt. Damit steht Burg nach dem vierten Spieltag ganz oben in der Tabelle. Das ist schon einmal recht positiv und keine schlechte Bilanz. Trotzdem sind noch jede Menge Reserven vorhanden, die es gilt, in den nächsten Spielen zu aktivieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.