Zweite: Mal wieder zu null!

Am letzten Wochenende traf unsere Zweite auf die Reserve der neuen Spielvereinigung von Kausche und Drebkau. Wieder konnte man gleich zu Beginn Akzente setzen und bekam einen Freistoß in gefährlicher Position zugesprochen. Den Ball schnappte sich T. Zöllner. Dieser nahm Anlauf und verlud Mauer und Torwart mit einem platzierten Flachschuss ins linke untere Eck. Das 1:0 in Minute sechs gab unseren Mannen Aufwind. Bis zur Pause erarbeitete man sich viele Abschlüsse aus gefährlicher Position. Leider flog der Großteil aber am Tor vorbei und es ging unverändert in die Pause. Zu Beginn von Hälfte zwei landete der Ball nach einer Unachtsamkeit der gegnerischen Defensive bei L. Resag. Der zog von halbrechts ab und traf zum 2:0 (47.). Der Ball war noch unhaltbar abgefälscht worden. Danach war Hälfte zwei geprägt von etwas härter geführten Zweikämpfen, was dem Spielfluss aber keinen Abbruch tat. Der Schiri hatte aber wie ein Ringrichter beim Boxen stets alles im Griff und beruhigte die Gemüter. Es kamen dann B. Göhring und P. Richter für L. Noack und To. Bubner in die Partie. Wie im letzten Spiel konnte B. Göhring wieder als Vorbereiter glänzen. Er leitete ein Zuspiel von P. Pfaffe perfekt zu L. Resag weiter. Letzterer konnte sich frei stehend die Ecke aussuchen und ließ dem Torwart mit einem platzierten Abschluss keine Abwehrmöglichkeit (92.). Der 3:0 Endstand war der Schlusspunkt in einem ansehnlichen Spiel. Vor allem die starke Defensivarbeit war der Schlüssel zu diesem Erfolg ohne Gegentor.

Am kommenden Wochenende muss man auswärts zum Tabellenprimus reisen. Gegner ist dann die Landesklassenreserve des Spremberger SV. Anpfiff der Partie ist schon um 10:45 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.